• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migration.gv.at - Leben und Arbeiten in Österreich
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Die österreichweiten Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) organisieren, ergänzend zur persönlichen Anerkennungsberatung, auch berufsspezifische Informationstreffen, je nach Branche/Beruf. Diese Treffen widmen sich insbesondere denjenigen Gruppen, deren Anerkennung und Arbeitsmarktintegration besonders aufwendig sind. Die Berufsgruppentreffen ermöglichen Informationen, einen professionellen Erfahrungsaustausch untereinander sowie Kontakte und Netzwerke....


Die OECD veröffentlichte ein Handbuch aus der Serie „Making Integration Work“ zum Thema Sprachtraining für erwachsene MigrantInnen. Es bietet einen umfassenden Vergleich der politischen Rahmenbedingungen, die die Integrationspolitik für erwachsene Migranten in OECD-Ländern regeln.

Das Handbuch enthält zwölf Lektionen und Beispiele für bewährte Verfahren, mit denen politische Entscheidungsträger den Nutzen des Sprachtrainings für Einwanderer, ArbeitgeberInnen und die Gesellschaft insgesamt...


Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Beratungszentrums für Migranten und Migrantinnen haben im Auftrag des AMS Wien in Videos Erstinformationen in Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Polnisch, Slowakisch und Türkisch erstellt.

Natürlich gibt es diese Informationen auch auf Deutsch.


Die Erwerbstätigkeit von geflüchteten Frauen und Männern steigt zwar über die Aufenthaltsdauer, der Anstieg bei Männern ist aber stärker ausgeprägt. Dies zeigt eine kürzlich veröffentlichte Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Deutschland. Nach fünf Jahren waren 28 Prozent der Frauen, aber 60 Prozent der Männer erwerbstätig.

Die Sorgearbeit spielt auch bei geflüchteten Frauen bei der Arbeitsmarktintegration eine große Rolle: Da bei Frauen mehr als doppelt so...


Der steirische Landtag beschloss eine Änderung des Steirischen Sozialbetreuungsberufegesetzes. Personen, deren Ausbildung im Ausland bescheidmäßig anerkannt wurde, die aber die vorgeschriebenen Eignungsprüfungen noch nicht absolviert haben, dürfen während der Covic-19-Pandemie in Sozialbetreuungsberufen (Diplom-SozialbetreuerIn, Fach-SozialbetreuerIn, HeimhelferIn) längstens bis 31. Dezember 2021 beschäftigt werden.

Änderung des Steiermärkischen Sozialbetreuungsberufegesetzes

Damit...


Der Zugang zur „Rot-Weiß-Rot – Karte“ für diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen wurde erleichtert.

Konkret geht es hierbei um die Zulassung zu Fortbildungszwecken (§ 34 GuKG) mittels der „Rot-Weiß-Rot – Karte“.

Gemäß § 34 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG) dürfen Personen, die außerhalb Österreich eine Ausbildung abgeschlossen haben, die einer Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege in Österreich gleichwertig ist, eine Tätigkeit im gehobenen...


Im Auftrag der Arbeiterkammer Wien hat Gesundheit Österreich eine Personalprognose in den sieben hochqualifizierten Berufen des gehobenen medizinisch-technischen Dienstes (MTD) bis 2030 erstellt. Hierbei wurden auch aktuelle IST-Daten aus dem Gesundheitsberuferegister erhoben und berechnet.

In Österreich waren Anfang 2020 rund 33.600 Angehörige der MTD im Gesundheitsberuferegister erfasst und damit zur Ausübung des Berufs berechtigt. Rund 44 Prozent davon sind...


Im Berichtszeitraum 1. Oktober 2019 bis 30. September 2020 wurden 9.587 Anträge auf Anerkennung oder Bewertung gestellt (eine Person kann auch mehrere Anträge stellen, deshalb kann eine Person hier mehrfach gezählt werden). Der Großteil der Anträge wurde mit 75,6% bei Stellen in Bundesministerien gestellt. 6.922 Anträge wurden in diesem Berichtzeitraum positiv und 679 negativ abgeschlossen.

6.791 Personen wurde im Berichtszeitraum 1. Oktober 2019 bis 30. September 2020 (zumindest) ein...


Die Aufarbeitung der unterschiedlichen Weiterbildungsförderungen der Bundesländer wurde aktualisiert.

Speziell in Wien (Chancen-Scheck), Niederösterreich (NÖ Weiterbildungsscheck) und Tirol (Weiterbildungsbonus Tirol) wurden Förderprogramme für ArbeitnehmerInnen geschaffen, die u. a. auch Bildungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse fördern, wenn Betroffene als Hilfskräfte tätig sind.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass die...


Aufgrund des derzeitigen Personalengpasses in Zusammenhang mit dem Ausbruch der Covid-19 Pandemie wird dringend Gesundheits- und Krankenpflege- (Diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, Pflegeassistenz, Pflegefachassistenz) und MTD-Personal (z. B. PhysiotherapeutInnen, RadiologietechnologInnen, Biomedizinische AnalytikerInnen) gesucht. Aus diesem Grund wurden im Gesundheits- und Krankenpflegegesetz und im MTD-Gesetz Möglichkeiten der vorläufigen Beschäftigung geschaffen.

Für die...