• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migration.gv.at - Leben und Arbeiten in Österreich
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Anlässlich der Plenartagung Mitte Dezember 2022 verabschiedete der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) eine Stellungnahme zum Europäischen Jahr der Kompetenzen 2023.

Der EWSA begrüßt diese Entscheidung. Für den Bereich Anwerbung von Drittstaatsangehörigen sollte der Schwerpunkt nicht nur auf die Anwerbung gelegt werden, sondern auch darauf, der Abwanderung hochqualifizierter Kräfte entgegenzuwirken. Der EWSA spricht sich für geregeltere Wege für die Arbeitsmigration aus.

...


Mit dem Wiener Sprachgutschein gibt es ab Jänner 2023 für neuzugewanderte Menschen eine einheitliche Förderung fürs Deutschlernen.

Die Wiener Sprachgutscheine in der Höhe von 150 Euro können bei zertifizierten Deutschkursanbieter*innen eingelöst werden. Gültig ist der Sprachgutschein jedoch erst, wenn der/die Inhaber*in die Teilnahme an einer Informationsveranstaltung des Begleitprogramms StartWien nachweisen kann.

Die Anerkennungs- oder Bewertungsberatung bei der AST Wien – Perspektive...


Migration zu Erwerbszwecken wird oft als ein wichtiger Hebel gesehen, um den Folgen des demografischen Wandels und zunehmenden Arbeitskräfteengpässen entgegenzuwirken. Gleichzeitig werden die potenziellen ökonomischen und sozialen Auswirkungen von Migration öffentlich kontrovers diskutiert. Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg von Migrationspolitik.

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (Forschungseinrichtung der deutschen Bundesagentur für...


Die Landesregierung hat die angespannte Situation in der Pflege zu einem zentralen Schwerpunkt der laufenden Legislaturperiode erklärt. Die salzburgerische Plattform Pflege brachte alle wesentlichen Player an einen Tisch und die von ihnen ausgearbeiteten Maßnahmen auf den Punkt. Nun liegt der Endbericht der Folge-Plattform vor.

Eine Arbeitsgruppe setzte sich auch mit der Ausbildung und mit dem Thema Nostrifikation auseinander. Die Nostrifikation von Abschlüssen aus Drittstaaten obliegt für...


Mit der Fachkräfteverordnung 2023 werden 98 bundesweite Mangelberufe festgelegt. Zusätzlich gibt es noch 56 regionale (bundesländerspezifische) Mangelberufe. Bei Vorliegen einer entsprechenden Qualifikation ist die Erteilung einer „Rot-Weiß-Rot – Karte“ möglich.

Grundsätzlich ist keine formale Anerkennung der ausländischen Qualifikation notwendig. Bei reglementierten Berufen (vor allem Gesundheitsberufe) muss die Qualifikation jedoch formal anerkannt werden bzw. eine vorläufige...


Am 15. und 16. Dezember 2022 hat bereits zum vierten Mal der Österreichische Integrationsgipfel, veranstaltet von die Neuen Österreichischen Organisationen, stattgefunden.

Auch dieses Mal konnten die Vorschläge zur Optimierung der Anerkennung von mitgebrachten beruflichen Qualifikationen im Kontext Arbeit/Wirtschaft vorgestellt werden.

Zwei Mitarbeiterinnen des Beratungszentrums für Migranten und Migrantinnen haben darüber hinaus ihre Expertisen zum Thema "Migraton. Frau. Familiäre...


Am 12. Dezember 2022 fand das zehnte Austauschtreffen für ukrainische ÄrztInnen in Wien statt. Es nahmen von der Allgemeinmedizinerin bis zum Zahnarzt die verschiedensten FachärztInnen teil. Insgesamt sind in allen Treffen fast 80 ÄrztInnen aus der Ukraine, die in Wien und Niederösterreich wohnen, zu den Veranstaltungen gekommen.

Die ÄrztInnen bekamen Informationen zur Anerkennung und vorübergehenden Arbeitsaufnahme im Rahmen der Pandemiebestimmungen. Einige, die bereits Deutschkenntnisse...


Am 1. und 2. Dezember 2022 fand in Wien die Landeshauptleute-Konferenz statt. Unter anderem haben sich die Landeshauptleute auch mit dem aktuellen Fachkräftemangel beschäftigt und fordern eine aktive Arbeitsmarktpolitik ein.

Ausbildungen in Branchen mit Fachkräftebedarf sollen gefördert werden und der Bundesminister für Arbeit und Wirtschaft wird insbesondere ersucht, das Potenzial zugewanderter Personen durch gezielte Sprachkurse, Unterstützung bei der Anerkennung mitgebrachter...


Im Rahmen des Moduls 2021 zum Thema „Arbeitsmarktsituation von Migrant:innen in Österreich“ zur Arbeitskräfteerhebung wurden wichtige Daten in Bezug auf die Ausbildung und Erwerbstätigkeit von Personen mit bzw. ohne ausländische Wurzeln erhoben.

Der österreichische Arbeitsmarkt ist auf MigrantInnen angewiesen, umso mehr als sich der Arbeits- und Fachkräftemangel immer weiter zuspitzen. Dennoch hatten von den im Ausland geborenen Personen im Erwerbsalter im Jahr 2021 knapp 25 %...


Die deutsche Bundesregierung hat Eckpunkte zur Fachkräfteeinwanderung aus Drittstaaten beschlossen. Mit diesen soll die Fachkräfteeinwanderung steigen und beruht künftig auf drei Säulen:

Die Fachkräftesäule bleibt das zentrale Element der Einwanderung. Voraussetzung sind neben dem anerkannten Abschluss ein Arbeitsvertrag sowie zu InländerInnen gleichwertige Beschäftigungsbedingungen. Neben den Fachkräften wird unter bestimmten Voraussetzungen qualifizierten Drittstaatsangehörigen – auch...