• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migration.gv.at - Leben und Arbeiten in Österreich
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Noch vor der Sommerpause wurde am 21. Juni 2022 seitens der Koordination der Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) des Beratungszentrums für Migranten und Migrantinnen ein weiteres Vernetzungstreffen von ZahnärztInnen, die ihre Ausbildung im Ausland absolviert haben, abgehalten

Gastgeberin war erneut die Zahnklinik Margareten. Deren stellvertretende Leiterin, Dr.in Leyla Djafari hat nach dem informativen Teil (Nostrifizierungsverfahren in Österreich und...


Aktuell dürfen Personen mit einem ausländischem Ausbildungsabschluss vorläufig im Rahmen der COVID-19-Pandemie im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege und in der Pflege(fach)assistenz beschäftigt werden.

Sie müssen über einen Anerkennungsbescheid des Gesundheitsministeriums (EWR-Ausbildungen) oder einem Nostrifikationsbescheid eines Amtes der Landesregierung oder Fachhochschule (Ausbildungen aus einem Drittstaat) verfügen. Ausgleichsmaßnahmen oder Ergänzungsausbildungen...


Gemäß der Vereinbarung zwischen dem Bund und den Ländern über gemeinsame Maßnahmen des Bundes und der Länder für pflegebedürftige Personen, sowie gemäß Bundesgesetz über Gesundheits- und Krankenpflegeberufe (GuKG) liegt die Zuständigkeit für das Pflegepersonal grundsätzlich sowie die tatsächliche Ausbildung derselben in der Verantwortung der Länder.

Der Bund soll nun mit dem vorliegenden Zweckzuschussgesetz den Ländern die Möglichkeit bieten, die Ausbildungen im Pflegebereich attraktiver...


Die Anlaufstelle für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) Tirol hat am 13. Juni 2022  in Zusammenarbeit mit  der Wirtschaftskammer Tirol und der Anlaufstellenkoordination die  Fachveranstaltung "Bildungssystem in der Ukraine" im Festsaal der Wirtschaftskammer in Innsbruck organisiert.

Die Tagung wurde durch Soziallandesrätin Gabriele Fischer und durch den Abteilungsleiter Arbeits- und Sozialrecht der Wirtschaftskammer Tirol, Bernhard Achatz, eröffnet. Zunächst gab...


Die Anlaufstelle für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) Steiermark bietet Berufsgruppenberatungen in Zusammenhang mit der Anerkennung von mitgebrachten Qualifikationen für UkrainerInnen im Juni und Juli in Graz an.

Angebote gibt es für folgende Berufsgruppen: Lehramt, technische Berufe, bzw. Bauingenieurswesen, Wirtschaftsberufe, Zahnärzt*innen, Humanmediziner*innen, Psycholog*innen, Logistiker*innen, Pharmazie und Jurist*innen

Weitere Informationen.


Vom 30. Mai bis 2. Juni 2022 fand in Seeham nahe Salzburg - nach einer zweijährigen pandemiebedingten Pause - wieder das MitarbeiterInnentreffen der österreichweiten Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) statt.

Das intensive Treffen diente der Weiterbildung (Beratungsmethode, Aktuelles zum österreichischen Berufswesen und Bewerbungsstrategien, Recht im Anerkennungskontext) und dem bundesweiten Austausch zur Praxis in der...


Die Koordination der Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) des Beratungszentrums für Migranten und Migrantinnen hat am 24. Mai 2022 neuerlich ein Vernetzungstreffen von ZahnärztInnen mit ausländischen Abschlüssen in der Zahnklinik Margareten veranstaltet. Teilnehmerinnen, die aus Ägypten, Bosnien und Herzegowina, Libyen, Serbien und der Ukraine kommen, wurden detailliert über das Nostrifizierungsverfahren in Österreich und diesbezügliche...


Die österreichweiten Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) wurden mit dem VPL-Prize für das Engagement bei der Anerkennung mitgebrachter Qualifikationen von MigrantInnen in Österreich ausgezeichnet.

Der Preis wurde bei der 4. Validation of Prior Learning Biennale am 19. Mai 2022 in Reykjavik übergeben. Die alle zwei Jahre stattfindende Konferenz widmet sich dem Lebenslangen Lernen und der Validierung von Kompetenzen. Während der Biennale wurden...


Am 19. Mai wurde im Nationalrat Änderungen im Integrationsgesetz, im Anerkennungs- und Bewertungsgesetz (AuBG) sowie im Bildungsdokumentationsgesetz beschlossen. Damit sollen Deutschkurse und andere staatliche Integrationsangebote auch für Vertriebene, zu denen geflüchtete Ukrainer:innen rechtlich zählen, zugänglich gemacht, die Anerkennung von deren Bildungsabschlüssen und Berufsqualifikationen erleichtert und der Schulbesuch von ukrainischen Kindern sichergestellt werden.

Das AuBG wird...


Anlässlich des Besuchs von Flüchtlingskoordinator Michael Takacs im ServicePoint im ÖIF-Integrationszentrum Salzburg hat auch die Anlaufstelle für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) Oberösterreich und Salzburg Beratung in Anerkennungsfragen angeboten.

Dieses sehr spezielle Angebot wurde rege in Anspruch genommen. Angesichts der Komplexität des Themas müssen jedoch weitere Schritte noch in den Anlaufstellen direkt weiterbegleitet werden.

Flüchtlingskoordinator Takács...