• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migration.gv.at - Leben und Arbeiten in Österreich
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Die Dänische Agentur für Hochschulbildung und Wissenschaft (ENIC NARIC Dänemark) hat 2020 insgesamt 3.887 Bewertungen durchgeführt.

2.556 davon waren persönliche Anträge von 2.195 unterschiedlichen Personen. Anträge kamen am häufigsten von dänischen StaatsbürgerInnen, gefolgt von Personen aus Rumänien, Polen, Ukraine und Philippinen. 1.438 Personen stellten Anträge auf die Bewertung von mittel- bzw. langen Hochschulausbildungen.

Zusätzlich wurden 2.263 Anträge auf Anerkennung...


Korruption, Armut und diktatorische Regime gelten gemeinhin als Gründe für Fluchtmigration. Eine solche Perspektive verstellt jedoch den Blick auf die globalen Zusammenhänge: Klimakrise und asymmetrische Nord-Süd-Verhältnisse werden als Ursachen kaum thematisiert. Eine neue Studie Der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien zeigt jetzt auf, wieso Fluchtursachenbekämpfung aus einer globalen Perspektive verstanden werden muss und wie der Diskurs in Richtung sozial-ökologischer...


Im Durchschnitt des Jahres 2020 lebten laut Statistik Austria rund 2,14 Millionen Personen (24,4% der Gesamtbevölkerung) mit Migrationshintergrund in Österreich, um rund 610.000 bzw. 40% mehr als vor zehn Jahren (2010: 1,53 Millionen). Österreichs Bevölkerung wächst aktuell allein durch internationale Zuwanderung, ohne sie würde die Einwohnerzahl laut Bevölkerungsprognose langfristig auf das Niveau der 1950er Jahre schrumpfen.

40% der Zugewanderten in Österreich (851.000 Personen mit...


Seit dem Jahr 2013 fördert das Arbeitsministerium Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (kurz: AST), welche im Zuge des Anerkennungs- und Bewertungsgesetzes 2016 (AuBG) als Beratungsstellen gesetzlich institutionalisiert wurden.

Konkret unterstützen die Anlaufstellen Personen durch kostenlose – teils mehrsprachige – Informationen und Beratungen und begleiten sie in Anerkennungs- oder Bewertungsverfahren. Damit soll die qualifikationsadäquate Integration in...


EURAXESS Austria und oead4refugees veranstalteten am 18. Mai 2021 ein Webinar zum Thema "Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen". Vertreterinnen der Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) und ENIC-NARIC Austria behandelten die Anerkennung von Studienleistungen und die Berufsanerkennung und standen für Fragen zur Verfügung.

Weitere Informationen.


Die österreichweiten Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) organisieren, ergänzend zur persönlichen Anerkennungsberatung, auch berufsspezifische Informationstreffen, je nach Branche/Beruf. Diese Treffen widmen sich insbesondere denjenigen Gruppen, deren Anerkennung und Arbeitsmarktintegration besonders aufwendig sind. Die Berufsgruppentreffen ermöglichen Informationen, einen professionellen Erfahrungsaustausch untereinander sowie Kontakte und Netzwerke....


Die OECD veröffentlichte ein Handbuch aus der Serie „Making Integration Work“ zum Thema Sprachtraining für erwachsene MigrantInnen. Es bietet einen umfassenden Vergleich der politischen Rahmenbedingungen, die die Integrationspolitik für erwachsene Migranten in OECD-Ländern regeln.

Das Handbuch enthält zwölf Lektionen und Beispiele für bewährte Verfahren, mit denen politische Entscheidungsträger den Nutzen des Sprachtrainings für Einwanderer, ArbeitgeberInnen und die Gesellschaft insgesamt...


Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Beratungszentrums für Migranten und Migrantinnen haben im Auftrag des AMS Wien in Videos Erstinformationen in Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Polnisch, Slowakisch und Türkisch erstellt.

Natürlich gibt es diese Informationen auch auf Deutsch.


Die Erwerbstätigkeit von geflüchteten Frauen und Männern steigt zwar über die Aufenthaltsdauer, der Anstieg bei Männern ist aber stärker ausgeprägt. Dies zeigt eine kürzlich veröffentlichte Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Deutschland. Nach fünf Jahren waren 28 Prozent der Frauen, aber 60 Prozent der Männer erwerbstätig.

Die Sorgearbeit spielt auch bei geflüchteten Frauen bei der Arbeitsmarktintegration eine große Rolle: Da bei Frauen mehr als doppelt so...


Der steirische Landtag beschloss eine Änderung des Steirischen Sozialbetreuungsberufegesetzes. Personen, deren Ausbildung im Ausland bescheidmäßig anerkannt wurde, die aber die vorgeschriebenen Eignungsprüfungen noch nicht absolviert haben, dürfen während der Covic-19-Pandemie in Sozialbetreuungsberufen (Diplom-SozialbetreuerIn, Fach-SozialbetreuerIn, HeimhelferIn) längstens bis 31. Dezember 2021 beschäftigt werden.

Änderung des Steiermärkischen Sozialbetreuungsberufegesetzes

Damit...