• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migration.gv.at - Leben und Arbeiten in Österreich
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Am 1. und 2. Dezember 2022 fand in Wien die Landeshauptleute-Konferenz statt. Unter anderem haben sich die Landeshauptleute auch mit dem aktuellen Fachkräftemangel beschäftigt und fordern eine aktive Arbeitsmarktpolitik ein.

Ausbildungen in Branchen mit Fachkräftebedarf sollen gefördert werden und der Bundesminister für Arbeit und Wirtschaft wird insbesondere ersucht, das Potenzial zugewanderter Personen durch gezielte Sprachkurse, Unterstützung bei der Anerkennung mitgebrachter...


Im Rahmen des Moduls 2021 zum Thema „Arbeitsmarktsituation von Migrant:innen in Österreich“ zur Arbeitskräfteerhebung wurden wichtige Daten in Bezug auf die Ausbildung und Erwerbstätigkeit von Personen mit bzw. ohne ausländische Wurzeln erhoben.

Der österreichische Arbeitsmarkt ist auf MigrantInnen angewiesen, umso mehr als sich der Arbeits- und Fachkräftemangel immer weiter zuspitzen. Dennoch hatten von den im Ausland geborenen Personen im Erwerbsalter im Jahr 2021 knapp 25 %...


Die deutsche Bundesregierung hat Eckpunkte zur Fachkräfteeinwanderung aus Drittstaaten beschlossen. Mit diesen soll die Fachkräfteeinwanderung steigen und beruht künftig auf drei Säulen:

Die Fachkräftesäule bleibt das zentrale Element der Einwanderung. Voraussetzung sind neben dem anerkannten Abschluss ein Arbeitsvertrag sowie zu InländerInnen gleichwertige Beschäftigungsbedingungen. Neben den Fachkräften wird unter bestimmten Voraussetzungen qualifizierten Drittstaatsangehörigen – auch...


Das deutsche Bundesinstitut für Berufsbildung (bibb) hat Zahlen und Fakten zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen für 2021 kurz und anschaulich dargestellt.

Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen (Ergebnisse des BIBB-Anerkennungsmonitorings)


In mehreren Interviews mit unterschiedlichen Medien spricht sich Gesundheitsminister Johannes Rauch für Zuwanderung aus. Der Arbeitskräftebedarf sei demographisch weder in Österreich noch in Europa ohne Zuwanderung aus Drittstaaten deckbar.

Dies betrifft auch den Gesundheits- und Sozialbereich, wo akuter Arbeitskräftemangel herrscht. Diesbezüglich spricht er sich überdies für eine europäische Initiative zur Anwerbung von Pflegepersonal aus Drittstaaten aus.

Bundesminister Rauch möchte...


Am 17. und 18. November 2022 fand der von ICMPD und SOLIDAR organisierte SPRING-Workshop "Bewährte Praktiken bei der Integration von Migranten, Flüchtlingen und Asylbewerbern: Bessere Integrationsergebnisse durch gegenseitiges Lernen", in Brüssel statt.

Der Workshop war als Peer-Learning- und Networking-Event für Forscher und Praktiker im Bereich der Integration gestaltet.  Eine Vertreterin des Beratungszentrums für Migranten und Migrantinnen nahm am Workshop mit dem Fokus auf die...


Am 18. November 2022 fand in der Zahnklinik Margareten in Wien wieder ein Vernetzungstreffen von ZahnärztInnen, die ihre Ausbildung im Ausland absolviert haben, statt. Dieses Treffen wurde wieder von der Koordination der Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) organisiert.

Ziele des Treffens waren einerseits wichtige Informationen über das Anerkennungsverfahren in Österreich zur Verfügung zu stellen, andererseits den gegenseitigen Austausch der...


Am 10. November 2022 fand die 24. Sitzung des Integrationsbeirates statt. Eröffnet wurde dieser durch Integrationsministerin Susanne Raab. Das Gremium, bestehend aus Vertreter/innen von Bund, Ländern und Sozialpartnern sowie Gemeinde- und Städtebund, Industriellenvereinigung und NGOs, befasste sich im Zuge der Sitzung auch mit dem Fachkräftemangel und dem hohen Bedarf an Arbeitskräften.

Aktuelle Forschungsberichte wurden vorgestellt. Unter anderem wurde auch die Studie „Analyse des...


Acht Jahre nach dem ersten Berliner Westbalkan-Gipfel 2014 kamen am 3. November 2022 die Regierungschefinnen und -chefs Albaniens, Bosnien und Herzegowinas, Kosovos, Montenegros, Nordmazedoniens und Serbiens sowie die Staats- und Regierungschefinnen und -chefs oder ernannten Vertreterinnen und Vertreter Bulgariens, Deutschlands, Frankreich, Griechenlands, Italiens, Kroatiens, Österreichs, Polens, Sloweniens, der Tschechischen Republik und des Vereinigten Königreichs sowie Vertreterinnen und...


Die deutsche Bundesregierung hat im Oktober eine neue Fachkräftestrategie beschlossen. Mit dem Maßnahmenpaket unterstützt die Bundesregierung die Anstrengungen der Unternehmen und Betriebe, Fachkräfte zu gewinnen und zu halten.

Fünf Handlungsfelder sind für die Bundesregierung bei ihrer Fachkräftestrategie zentral:

  • Zeitgemäße Ausbildung
  • Gezielte Weiterbildung
  • Arbeitspotenziale wirksamer heben und Erwerbsbeteiligung erhöhen
  • Verbesserung der Arbeitsqualität und Wandel der...


Die „Wiener Demokratie-Charta“ setzt sich für die Stärkung demokratischer Teilhabe ein und problematisiert, dass ein Drittel aller WienerInnen im wahlfähigen Alter nicht mitbestimmen dürfen, da sie keine österreichische StaatsbürgerInnenschaft haben.

Aus diesem Grund wird ein modernes StaatsbürgerInnenschaftsrecht gefordert, aber auch die Ausweitung des kommunalen Wahlrechtes auf die Wohnbevölkerung (unabhängig von der StaatsbürgerInnenschaft)

Kritisch wird jedoch auch gesehen, dass...


Im Rahmen einer Pressekonferenz spricht sich das Hilfswerk Österreich für eine Entbürokratisierung, Vereinfachung und Beschleunigung des Nostrifikationsverfahrens aus. Anstatt der schwerfälligen Logik von Ergänzungskursen soll ein System der fachlichen Unterweisung in Ausbildungsbetrieben unter Anleitung von Ausbildungskräften etabliert werden. Deutschland könnte hierbei als Vorbild wirken.

Gleichzeitig soll eine intelligente und ethische Strategie entwickelt werden, mit der Personen aus...


Unter dem Motto „Wien, wie sie will.“ wurde heuer die größte Wiener Frauenbefragung durchgeführt. Mit Erfolg, insgesamt 15.500 Teilnehmerinnen sendeten mehr als 77.000 Ideen, Wünsche und Anliegen für ihre Stadt ein. Die Teilnahme war in 8 Sprachen (Deutsch, Englisch, Türkisch, Bosnisch, Kroatisch, Serbisch, Arabisch und Farsi) möglich. Mehrfachbelastung, Gewaltschutz, Weiterbildung waren die zentralen Themen bei den Antworten.

Anliegen von im Ausland geborenen Frauen, die häufig genannt...


Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer hat vor Kurzem mit den Präsidenten des oberösterreichischen Städte- und des Gemeindebundes die Fachkräftestrategie Pflege mit 50 konkreten Maßnahmen vorgestellt.

Ein Handlungsfeld ist die Gewinnung von Personalressourcen durch Öffentlichkeitsarbeit und Zielgruppenfokus. In Oberösterreich lebende Migrantinnen und Migranten sind eine wesentliche Potenzialgruppe für den Pflege- und Sozialbetreuungsberuf. Die Altenbetreuungsschule wird entsprechende...


Das neue Regierungsprogramm für Tirol 2022 bis 2027 „Stabilität in der Krise. Erneuerung für Tirol“ spricht sich unter anderem für die Beschleunigung von Anerkennungsverfahren von ausländischen ÄrztInnen aus, die sich in Tirol niederlassen.

Gleichzeitig soll eine Servicestelle zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsabschlüsse im Gesundheitsbereich eingerichtet werden. Diese soll Beschäftigte und ArbeitgeberInnen beraten.

Vereinbarungen im Bereich der Integration generell betreffen...