• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Veranstaltungen

Diskriminierung ist ein breites Phänomen, das viele Menschen betrifft und in verschiedenen Lebens­welten vorkommt. Wer in welchem Bereich wie häufig Diskriminierung erlebt, ist aber stark von individuellen Merk­malen abhängig.

Das zeigt eine repräsentative Studie, die SORA im Auftrag der AK Wien durch­geführt hat. Erhoben wurden Diskriminierungs­erfahrungen in den Lebens­bereichen Arbeit, Bildung, Gesundheit und Wohnen. Erfasst wurden alle Merkmale aus dem Gleich­behandlungs­gesetz, also Geschlecht, Herkunft, Religion, sexuelle Orientierung, Alter, Behinderung sowie zusätzlich auch der soziale Status.

Bei der Ver­anstaltung soll einerseits die individuelle Ebene von Diskriminierung und die dahinter­liegenden Strukturen beleuchtet, anderer­seits aber auch die Bedeutung des Sozialstaats für eine Gesellschaft der Chancen­gerechtigkeit sichtbar gemacht werden.

Montag, 17. Juni 2019, 10.00 – 15.00 Uhr

AK Wien Bildungszentrum - Großer Saal

Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

Weitere Informationen und Anmeldung!