• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Veranstaltungen

Mit mehr als 120.000 Personen stellen serbische StaatsbürgerInnen die zweitgrößte Zuwanderergruppe in Österreich dar. Im Vergleich dazu lebten Anfang 2018 rund 95.000 Menschen aus Bosnien-Herzegowina in Österreich.

StaatsbürgerInnen aus diesen Ländern sind sehr oft gut ausgebildet. Trotz alledem sind sie häufig unterqualifiziert beschäftigt, haben schlechtere Jobchancen und ein geringeres Einkommen. Ein hohes Qualifikationsniveau allein reicht für die erfolgreiche Arbeitsmarktintegration offensichtlich nicht aus.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird ein Überblick über (beruflichen) Ausbildungsmöglichkeiten in Serbien sowie in Bosnien-Herzegowina gegeben. Anschließend wird der Stellenwert der Weiter- und Erwachsenenbildung in diesen Ländern erläutert.

Vortragende:

  • Dr.in Katarina Popovic, Universität Belgrad, Generalsekretärin des Internationalen Rates für Erwachsenenbildung (ICAE)
  • Mag.a Azra Ramic, Deutsche Botschaft in Sarajevo, Beraterin für Fragen der Bildung, Beschäftigung und Arbeitsmigration

Wann: Montag, 19. November 2018, 13:30 bis 16:30 Uhr
Wo: AMS Tirol „Saal Nordkette“, Amraser Straße 8, 6020 Innsbruck

Weitere Informationen und Anmeldung.