• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Nach der längeren Pause - bedingt durch die COVID-19-Pandemie - wurden am 22. und am 29. September zwei Vernetzungstreffen von ZahnärztInnen, die ihre Ausbildung im Ausland absolviert haben, in Wien veranstaltet.

Das Beratungszentrums für Migranten und Migrantinnen hat diese gemeinsam mit der Dentalklinik Margareten,  unter Einhaltung alles notwendigen Schutzmaßnahmen, organisiert. TeilnehmerInnen aus Ägypten, Algerien, Afghanistan, Iran, Russland, Syrien, Serbien, Bosnien, Montenegro, Mazedonien und Mongolei wurden über Nostrifizierungsverfahren in Österreich und diesbezügliche Unterstützungsangebote informiert.  

Neben den gegenseitigen Kennenlernen sowie einem Informations- und Erfahrungsaustausch, wurden die TeilnehmerInnen über die Voraussetzungen für den Eintritt in das „Check In Plus“-Programm des AMS Wien und über andere Förderungsmöglichkeiten ausführlich informiert. Eine Zahnärztin, die bereits erfolgreich nostrifiziert hat, gab wertvolle Informationen und Tipps an die KollegInnen.

Abschließend hat die Dentalklinikleitung ihr Unternehmen präsentiert. Das an den zwei Standorten verteilte Ambulatorium besteht seit 1999 und beschäftigt derzeit rund 140 MitarbeiterInnen.