• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales beauftragte L&R Sozialforschung OG die "Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen" (AST) zu evaluieren. Die Evaluierung wurde vor kurzem veröffentlicht.

Die seit dem Jahr 2013 vom Sozialministerium geförderten ASTen haben bis Ende März 2016 österreichweit insgesamt 17.698 Personen beraten. Zum überwiegenden Teil nutzten Frauen (61% aller Beratenen), Personen mittleren Alters (25 bis 45 Jahre: 77%) und Personen mit...


Die aktuelle Ausgabe der oead-news setzt sich in vielfältigen Artikeln mit den Themen Migration, Integration und Bildung auseinander.

In Erinnerung wird gerufen, dass 2015 „Willkommenskultur“ zum österreichischen Wort des Jahres gekürt wurde. Außenminister Sebastian Kurz kritisierte damals noch ein Zuwenig an Willkommenskultur und unterstrich die Notwendigkeit, dass Menschen, die in Osterreich wohnen, sich hier auch heimisch fühlen sollten.

Die Frage, wie es gelingen kann, möglichst...


Die Zahl humanitärer Zuwanderer in die OECD-Länder hat ihren Höchststand überschritten, doch die Regierungen ringen weiterhin mit den Folgen der Flüchtlingskrise. Sie sollten sich nun darauf konzentrieren, Flüchtlinge mit Bleiberecht bei der Integration in Arbeitsmarkt und Gesellschaft zu unterstützen. Dazu bedarf es einer Neuausrichtung nationaler Politiken wie auch der internationalen Kooperation. Dies sind die wesentlichen Ergbnisse des „Internationaler Migrationsausblick 2017“, der am...


Im Rahmen der europäischen „Peer Review `Competence Check for the Labour Market Integration of Female Refugees´“ besuchten am 27. Juni 2017 VertreterInnen der EU-Kommission, von Arbeits- und Sozialministerien, Arbeitsmarktverwaltungen und ExpertInnen aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Niederlande, Österreich, Rumänien, Schweden und Slowenien die Anerkennungsprojekte des Beratungszentrums für Migranten und Migrantinnen. Vorgestellt wurden die Anlaufstellen für Personen mit im Ausland...


Dieser Leitfaden bietet eine Bestandsaufnahme der Erfahrungen, die in OECD-Ländern bei der Bewertung und Anerkennung ausländischer Qualifikationen gesammelt wurden. Zehn Politikempfehlungen werden zusammengefasst, die sich auf Beispiele für empfehlenswerte Praktiken stützen.

Der Leitfaden bietet überdies einen umfassenden Vergleich der Initiativen in  den einzelnen Staaten. Immer wieder wurden auch auf Maßnahmen in Österreich verwiesen (z. B. Recht auf Bewertung, Anlaufstellen, Mentoring,...


Die deutsche Bundesregierung hat Anfang Juni 2017 den Bericht zum Anerkennungsgesetz 2017 beschlossen, der auch die Ergebnisse einer umfangreichen Wirkungsanalyse enthält. Fünf Jahre nach dem Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes zieht der Bericht eine positive Zwischenbilanz. Erstmals hat die Regelung in Deutschland einen allgemeinen gesetzlichen Anspruch auf die Prüfung ausländischer Qualifikationen geschaffen – unabhängig vom Zuwanderungsstatus und der Staatsangehörigkeit des...


Anlässlich des Weltflüchtlingstages organisierte das AMS Graz West am 20. Juni 2017 eine Informationsveranstaltung für DienstgeberInnen.

Themen waren:

  • Herausforderungen und Chancen der Arbeitsmarktintegration von MigrantInnen
  • Ausländerbeschäftigungsrecht
  • Anerkennung von mitgebrachten Qualifikationen
  • Vielfalt im Betrieb

Informationsstände des AMS, der Anlaufstelle für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen (AST) Steiermark, der Wirtschaftskammer u. a. luden zum Besuch...


Anlässlich des Weltflüchtlingstags der Vereinten Nationen stellte die Europäische Kommission das „EU-Instrument zur Erstellung von Kompetenzprofilen für Drittstaatsangehörige“ bereit.

Dabei handelt es sich um einen Off-/Online-Webeditor, der es Drittstaatsangehörigen ermöglicht, ihre Kompetenzen, Qualifikationen und Erfahrungen so darzustellen, dass sie EU-weit für Arbeitgeber, Bildungsanbieter und Organisationen, die mit Migranten arbeiten, gut verständlich sind.

Das...


Vor kurzem veröffentlichte Cedefop (Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsbildung) einen Kurzbericht zu Wegen, um die Kluft zwischen den Bedürfnissen von Flüchtlingen und ArbeitgeberInnen zu schließen.

Vergangene Erfahrungen mit Flüchtlingsströmen haben gezeigt, dass frühzeitige Unterstützung ein wesentlicher Integrationsfaktor ist. Dazu zählen die beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen und der rasche Zugang zu Integrationsmaßnahmen für Asylsuchende mit Bleibeperspektive in...


Am 1. und 2. Juni 2017 fand die „ESF Transnational Platform Conference“ in Brüssel statt. Delegierte aus 26 EU-Mitgliedsstaaten – ESF Monitoring Behörden, Sozialpartner, NGOs und Projekte – und von europäischen Institutionen setzten sich mit politischen und praktischen Aspekten des Europäischen Sozialfonds (ESF) auseinander. Unter anderem war auch ein Vertreter des Beratungszentrums für Migranten und Migrantinnen – Anlaufstellenkoordination eingeladen.

Die Transnationale Plattform wurde...


Am 23. Mai 2017 fand der zweite Europäische Dialog über Kompetenzen und Migration in Brüssel statt.

In Anwesenheit von leitenden und hochrangigen Vertretern mehrerer Unternehmen, die sich – wie z. B. IKEA, Deutsche Telekom, NCC, Accenture, Bpost, Scandic Hotels ADECCO und Microsoft – für die Förderung der Integration von Migranten einsetzen, sowie von Vertretern der Sozial- und Wirtschaftspartner brachten die Kommissionsmitglieder die Initiative „Arbeitgeber gemeinsam für Integration“ (...


Nunmehr liegt auch seitens des Landes Oberösterreich ein eigenes Berufsqualifikationen-Anerkennungsgesetz zur Begutachtung vor.

Mit dem vorliegenden Gesetzesentwurf werden in erster Linie die Änderungen  der sogenannten Berufsqualifikations-Richtlinie 2005/36/EG durch die Richtlinie 2013/55/EU umgesetzt.

Durch die Schaffung eines eigenen Landes-Anerkennungsgesetzes müssen künftig Änderungen des Europäischen Berufsqualifikationsanerkennungsrechts nicht mehr gesondert in allen...


Zu Jahresbeginn 2017 lebten in Österreich rund 42.000 syrische StaatsbürgerInnen. Seit 2011 ist die Zahl von ca. 1.600 bis heute rapide gestiegen.

Im Jahr 2015 waren von den gesamten ca. 90.000 Asylanträgen ca. 24.500 aus Syrien und somit unter den antragstärksten Nationen (neben Afghanistan und Irak). Diese Zahlen sind aktuell jedoch wieder deutlich zurückgegangen. 95% der Asylverfahren von SyrerInnen wurden positiv erledigt und sie bekommen somit den Zugang zum österreichischen...


Im Bereich der Integration von Flüchtlingen und anderen EinwanderInnen stellte die Kommission erhebliche Anstrengungen durch Österreich fest. Dennoch bleibt die Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund, insbesondere Frauen außerhalb der EU und Flüchtlinge eine Herausforderung.

Im Länderbericht zu Österreich vom Februar 2017 widmete sich ein kurzes Kapitel der Integration von Flüchtlingen, wies aber auch auf statistische Daten dahingehend hin, dass...


Das aktuelle „AK Aktuell“ informiert über Rahmenbedingungen, Verfahren und Zuständigkeiten für die Anerkennung von ausländischen Qualifikationen in Österreich. Ziel ist es dabei zu helfen, KollegInnen mit ausländischen Abschlüssen, Diplomen und Berufserfahrungen gezielt zu unterstützen.

Der Fokus wird hier zwar auf die Gruppe der MigrantInnen gelegt, aber auch für MitarbeiterInnen ohne Migrationsbezug ist das Thema der formalen Anerkennung – insbesondere in Zusammenhang mit...