• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Unter großer Beteiligung von mehr als 200 TeilnehmerInnen wurde bereits zum vierten Mal ein spannendes Treffen am 6. und 7. März 2018 von VertreterInnen der Zivilgesellschaft, lokaler, nationaler und EU Behörden veranstaltet. Eine Vertreterin der AST Koordination wurde erneut zum Europäischen Migrationsforum in Brüssel eingeladen.

EU Migrationsforum

Die Inhalte des diesjährigen Forums waren auf die Herausforderungen bei der Arbeitsmarktintegration von MigrantInnen fokussiert. In mehreren Paneldiskussionen und Workshops wurden verschiedene Aspekte dieses breiten Themas bearbeitet: die Rolle der Stakeholders, Anerkennung und Validierung von Qualifikationen und Kompetenzen, Information und Unterstützung, um undokumentierte Arbeit und Ausbeutung zu vermeiden sowie die Förderung von Unternehmensgründungen durch MigrantInnen. 

Seitens der AST-Vertreterin wurde angeregt, sich über die Erfahrungen auszutauschen, wie man ArbeitgeberInnen in die Arbeitsmarktintegration von MigrantInnen und Flüchtlingen effizienter einbinden könnte. Die Fragen rund um die (formale) Anerkennung von ausländischen Abschlüssen wurden intensiv beleuchtet und diskutiert. Empfehlungen und Verbesserungsvorschläge waren: Buddy-Programme für die Arbeitssuche, Einsatz von Peers, Aufklärung und Unterstützung über MigrantInnen-Communities, Informationsangebote über Jobsuche und Arbeitsmarktstrategien, betreute und/oder befristete Praktika in Unternehmen, finanzielle Erleichterungen für die Beschäftigung bestimmter Personengruppen, Weiterbildung und Unterstützung für Unternehmen um ihre Praktiken/Denkweise zu ändern, etc.