• berufsanerkennung.at
  • enic-naric-austria
  • migrantInnen.at

Aktuelles

Zu Jahresbeginn 2017 lebten in Österreich rund 42.000 syrische StaatsbürgerInnen. Seit 2011 ist die Zahl von ca. 1.600 bis heute rapide gestiegen.

Im Jahr 2015 waren von den gesamten ca. 90.000 Asylanträgen ca. 24.500 aus Syrien und somit unter den antragstärksten Nationen (neben Afghanistan und Irak). Diese Zahlen sind aktuell jedoch wieder deutlich zurückgegangen. 95% der Asylverfahren von SyrerInnen wurden positiv erledigt und sie bekommen somit den Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt. 

Als eine der größten Herausforderung stellt sich deren Integration in den österreichischen Arbeitsmarkt dar. Viele SyrerInnen verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung oder Berufsqualifikation.

Das Beratungszentrum für Migranten und Migrantinnen – AST Koordination hat gemeinsam mit migrare – AST Oberösterreich und Salzburg und der AK Salzburg am 23. Mai 2017 die Fachveranstaltung „Das Bildungssystem in Syrien“ in Salzburg organisiert. Über die wichtigsten Eckpunkte des Bildungssystems in Syrien hat Frau Mona Attar von der Österreichisch-Arabischen Handelskammer referiert.

Präsentation

Syrische Lehrpläne aus dem Schuljahr 2016-2017 für die Primar- und Sekundarstufe

Presseaussendung der AK Salzburg